BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Düsseldorf
Wahlprogramm 2004 - 2009

Inhaltsverzeichnis

Ökologische Stadt

Boden und Wasser

Eine ökologisch orientierte Planungspolitik versucht, mit Flächen sparendem Bauen und der Sanierung wie Wiederverwertung schon genutzter Flächen Boden und Grundwasser zu schonen.

Unter Oberbürgermeister Erwin wird dem Flächen sparenden Bauen nur ein geringer Stellenwert zugesprochen. Auch die Finanzmittel für die Altlastensanierung werden immer wieder von der Ratsmehrheit in den Haushaltsberatungen gekürzt. Wir wollen den Boden schützen und sanieren sowie die Trinkwasserversorgung sichern.

Boden schützen und sanieren

  • Wir stehen ein für ein umfassendes Beobachtungssystem mit Aufklärung, Beratung und Kontrollen zum Schutz des Bodens und des Grundwassers durch Verunreinigungen.
  • Wir werden die Sanierung der Altlasten, beispielsweise alte Industriebrachen, auf hohem Niveau fortführen.

Trinkwasserversorgung sichern

  • Wir stehen für den Erhalt aller bestehenden Wasserwerke zur Sicherung der Düsseldorfer Selbstversorgung. Denn das Düsseldorfer Wasser ist bundesweit Spitze und weitgehend unabhängig von negativen Folgen der Düngung landwirtschaftlicher Flächen. Wäre Düsseldorf nicht mehr in der Lage, das Trinkwasser vollständig selbst zu gewinnen, müsste es aus dem landwirtschaftlich geprägtem Umland Wasser kaufen. Damit wäre die derzeitige Wasserqualität nicht mehr gewährleistet.
  • Die Düsseldorfer Wasserschutzzonen dürfen nicht verkleinert werden.
  • Wir werden das Grundwasser durch ein Flächen deckendes Kontrollsystemschützen.
  • Wir werden Wasser undurchlässige Flächen im Stadtgebiet weiter entsiegeln.
  • Wir werden uns dafür stark machen, dass mit Dachbegrünung und Versickerungsflächen das Regenwasser ortsnah aufgefangen wird und das Grundwasser speist.

Inhaltsverzeichnis
Weiter: Klimaschutz