BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Düsseldorf
Wahlprogramm 2004 - 2009

Inhaltsverzeichnis

Ökologische Stadt

Naturnahe Düsseldorfer Grünflächen
Tiere im städtischen Lebensraum

  • Wir werden heimische und naturnahe Gehölze bei Neuanpflanzungen verwenden, Grünanlagen und Friedhöfe naturnah gestalten, Innenhöfe entsiegeln sowie Gewässer renaturieren.
  • Die ökologische Pflege unter Beachtung der Lebens- und Nistgewohnheiten der in der Stadt lebenden Tiere ist für uns Bedingung. So werden in Düsseldorf Lebensräume für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten geschaffen, die den Erlebnis- und Erholungswert der Stadt und der Grünanlagen erhöhen.
  • Mit Taubenschlägen werden die Taubenbestände unter Kontrolle gehalten. Dies haben wir durchgesetzt und werden es fortführen.
  • Mit Aufklärung werden wir falsch verstandender Tierliebe und Sorglosigkeit begegnen, dank derer die Tiere ein überreiches Nahrungsangebot vorfinden. Tauben- und Entenfüttern sowie Unachtsamkeit bei der Abfallentsorgung locken insbesondere die als störend empfundenen Ratten und Tauben an. Das Töten dieser Tiere löst das Problem nicht. Wir werden uns dafür einsetzen, dass - insbesondere bei den Wildtieren wie Enten, Mäuse und Kaninchen - der natürliche Regulationsmechanismus dieser Tiere wieder zum Tragen kommt.
  • Ein in alle Richtungen scheinendes Licht greift empfindlich in das städtische Ökosystem ein und muss durch klar auf den Boden ausgerichtetes sowie insektenfreundliches und etwas gelblich leuchtendes Licht ersetzt werden. Dieses Licht schont die Insekten, lässt die anliegenden Menschen ruhiger schlafen und erlaubt einen besseren Blick in den Nachthimmel. Dafür werden wir uns einsetzen.

Inhaltsverzeichnis
Weiter: Lärm und Luft