BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Düsseldorf
Wahlprogramm 2004 - 2009

Inhaltsverzeichnis

Präambel

Bündnis 90/Die Grünen wollen, dass Düsseldorf nach demokratischen, ökologischen und sozialen Gesichtspunkten entwickelt wird. Mitsprache, Schutz der Umwelt und soziale Gerechtigkeit stehen dabei für uns im Vordergrund. Wir wollen durch Bürgerforen, Anhörungen, Workshops etc. eine breite Beteiligung der in Düsseldorf lebenden Menschen bei der Zukunftsentwicklung von Düsseldorf erreichen, denn schließlich ist es eine Stadt von und für uns alle.

Seit Herbst 1999 beschließt in Düsseldorf eine Ratsmehrheit von CDU/FDP mit einem CDU - Oberbürgermeister an der Spitze über die Geschicke Düsseldorfs. In dieser Zeit hat sich die Stadtentwicklung gegenüber Rot-Grün in den Jahren davor gravierend verändert. Eine demokratische Beteiligung der Menschen bei Entscheidungen des Rates oder des Oberbürgermeisters bei wichtigen Projekten für die künftige Entwicklung der Stadt ist nicht mehr gewünscht. Kurzfristige Rendite von Investoren und Unternehmen haben mittlerweile Vorrang vor ökologischen und sozialen Entwicklungen. Ökologische Standards werden zurückgeschraubt und Minderheiten in Düsseldorf zunehmend ausgegrenzt.

Deutlich wird dies an vielen Beispielen. Die Olympiabewerbung der Stadt, eine gute Idee, wurde unter anderem in den Sand gesetzt, weil die Betroffenen zuerst gar nicht und dann nur aufgrund massiven Protestes beteiligt wurden, wobei ihre Vorschläge dann doch nicht berücksichtigt wurden. Die Stadtplanung unter der Regie des Oberbürgermeisters steuert die großen Bauvorhaben in Düsseldorf nicht nach sozialen, ökologischen und stadtbildnerischen Kriterien, sondern lässt die Interessen der jeweiligen Investoren im Vordergrund stehen. Ergebnisse sind unter anderem die katastrophalen Entwicklungen an der Breite Straße und der Heinrich-Heine-Allee, die interessengesteuerten Planungen der Bilker Arcaden, die falsche Weichenstellung beim Projekt "Kö-Bogen". Der öffentliche Personennahverkehr soll zunehmend für viel Geld unter die Erde gelegt werden, damit unter anderem oben der Autoverkehr ungehindert rollen kann. Das Klima in Düsseldorf hat sich in den letzten Jahren nicht verbessert und Naherholungs- und Naturschutzgebiete wie der "Dreiecksweiher" (Elbsee) werden durch weitere Auskiesungspläne gefährdet.

Wir stehen für eine aktive Umwelt -und Verbraucherschutzpolitik.
Wir wollen eine Stadt, in der Sie zufrieden wohnen und arbeiten können, in der Sie sich wohl und sicher fühlen, und wo Sie in den Stadtteilen die nötige Infrastruktur vorfinden. Wir wollen einen gut ausgebauten öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), der so gut ist, dass Sie freiwillig das Auto zu Hause stehen lassen. Wir wollen eine Stadt, in der möglichst viele Menschen, die arbeiten können, auch eine ihre Existenz sichernde Arbeit haben. Langzeitarbeitslose Menschen brauchen eine gute Betreuung und entsprechende Maßnahmen, um ihnen eine Perspektive auf dem ersten Arbeitsmarkt zu bieten. Und wir wollen eine Stadt, in der alle gesellschaftlichen Gruppen ihren Platz haben.

Auf den nachfolgenden Seiten können Sie sich konkret informieren, was das für uns im Einzelnen heißt.

Mehr Grün, mehr Mitsprache. Wenn Sie das wollen, dann wählen Sie am 26.September 2004 Bündnis 90/Die Grünen.

Inhaltsverzeichnis
Weiter: Demokratische Stadt