BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Düsseldorf
Wahlprogramm 2004 - 2009

Inhaltsverzeichnis

Ökologische Stadt

Verbraucherschutz

Verbraucherinnen und Verbraucher müssen sich darauf verlassen können, dass die ihnen angebotenen Waren und Dienstleistungen gesundheitlich unbedenklich, sicher und nicht wirtschaftlich nachteilig sind. Dieses Vertrauen wird erschüttert, wenn VerbraucherInnenschutz als Verkaufshemmnis am Standort Düsseldorf gesehen wird. Marktwirtschaft lebt von souveränen und selbstbestimmten Kundinnen und Kunden. Sie brauchen Informationen und Transparenz, um kompetent und selbstbewusst ihre Marktentscheidungen treffen zu können. Hierfür wollen wir sorgen. Ebenso wollen wir Verbraucherinnen und Verbraucher unterstützen, die ihre Kaufentscheidungen stärker an Nachhaltigkeitskriterien ausrichten.

  • Wir werden die Verbraucherzentrale so unterstützen, dass sie langfristig und auf hohem Niveau die Verbraucherinnen und Verbraucher informieren kann.
  • Wir werden weiterhin für umfangreiche Kontrollen des Amtes für Verbraucherschutz in den Bereichen der Lebensmittelsicherheit und gesundheitlichen Unbedenklichkeit von Gebrauchsgütern sorgen. Dies gilt besonders bei der Einhaltung der Kennzeichnungspflicht für - insbesondere gentechnisch veränderte - Lebensmittel auf Verpackungen und in der Gastronomie.
  • Wir werden prüfen, wie der Absatz von ökologischen und fair gehandelten Produkten unterstützt werden kann. Die Stadt soll hier ihrer Vorbildfunktion bei eigenen Anschaffungen und Konsum deutlich mehr als bisher nachkommen.
  • Wir werden mit den Mobilfunkunternehmen eine Vereinbarung anstreben, die festschreibt, dass die Strahlenbelastung die niedrigen Schweizer Grenzwerte nicht überschreitet. Dies ist jetzt schon problemlos technisch möglich und dient der Gesundheitsvorsorge. Die Standorte von Mobilfunkantennen werden wir mit den Bezirksvertretungen abstimmen und auch weiterhin im Internet veröffentlichen.

Inhaltsverzeichnis
Weiter: Verkehr